SV Hebertsfelden

Mit einem 2-2 Unentschieden zum Ende auf Platz 3

Platz 3 in einer tollen Saison für den SVH. Und das obwohl man als Abstiegskandidat bezeichnet wurde.
Dazu ist man in der Heimtabelle sowie in der Rückrunde Meister. Erfreulich auch, dass Schachtner Konstantin, von Beruf Torjäger, es mit 18 Toren auf Platz 3 der besten Torschützen schaffte.
Das Spiel begann wenig hoffnungsvoll für den SVH. So musste man in der 4. Spielminute einen Sonntagsschuss in den rechten Winkel hinnehmen. Und in der ersten Halbzeit auch noch das 2-0, bei dem der Ball Torhüter Wiesler über die Hand flutschte.
Kurz vor der Halbzeit dann das 2-1 durch Pointmayer, der eine zu kurz Abgewehrten Ball in den kurzen Winkel jagte. Nach der Halbzeit dann die beste Phase des Gastes, die sich in der Zeit nach einer Rieger-Flanke das 2-2 durch einen Schachtner-Kopfball verdiente. In der Folge rannte man an, ohne wirklich gute Chancen zu erspielen. Und so war der Gastgeber fortan mit Konter gefährlicher. Auch in der ersten Hälfte hatte Tiefenbach noch einen Kopfball, der gegen den Pfosten klatschte.
Tiefenbach verdiente sich in diesem Spiel diesen einen Punkt und war dem Sieg näher als optisch überlegenen Gästen aus Hebertsfelden.

Powered By Website Baker