SV Hebertsfelden

SVH - TSV Reischach           7:2

In einem guten ersten Testspiel zeigte der SVH gleich mal, dass er auch in zweiten Bezirksligasaison nicht viel mit dem Abstieg zu tun haben wird. Bereits nach der ersten Hälfte führte der Gastgeber mit 6-1. Mit 8 wechsel zu r Pause wurde der Spielfluss aber gedrückt und weniger gefährliches erarbeitet. Grund dafür war in der zweiten Hälfte auch die noch uneingespielte Mannschaft, bei der alle 3 Neuzugänge spielten und einfach sich mit Kollegen und der neuen Taktik noch nicht ganz so zurecht fanden, dennoch zeigten, dass sie ohne Problem Bezirksligatauglich sind.

Aufstellung:

Wiesler - Bauer, Stöger, Stallhofer - Pointmayer, Kagerer Chr., Holzner, Haderer, Kagerer M. - Schachtner, Eder

Wechsel:

Baumgartner W., Baumgartner M., Pollerspöck, Vorwallner, Laubner, Eder Fabi, Hollböck, Weißbrodt.

Weißbrodt kam bereits nach einer halben Stunde für Schachtner, der sich verletzte. Der Rest zum zweiten Durchgang.

Über die volle Distanz gingen Wiesler Stöger und Holzner

 

SVH - SV Wacker Burghausen II

 
Hebertsfelden mit gutem Spiel zu einem 1-3 
Es war das erwartete Spiel, bei dem man mehr Tormöglichkeiten bekommen hat als man dachte. Burghausen kontrollierte das Spiel, und kam zu ersten Torannäherungen. Aber auch Hebertsfelden unternahm erste zaghafte versuche, bis sie in der 12. Minute den ersten richtigen Angriff starteten. Ein Einwurf zu Holzner, der mit Eder Tom einen Doppelpass spielte und allein vorm Gästekeeper auftauchte. Er behielt die nerven und markierte die Führung für die Hausherren.
Danach ein unverändertes Bild. Burghausen spielte und Hebertsfelden konterte gelegentlich.
In der 31. Minute konnte sich Burghausen bis vor Wiesler kombinieren und glich aus. Weitere gute Chancen wie durch Profi Holzer Christian blieben jedoch ungenützt. Sowie auch die Chancen des SV Hebertsfelden, die nicht ganz so zahlreich wie des Gegenüber waren.
Nach der Pause merkte man dem Gastgeber dann das harte Training vom Vortag an und konnte die Gegenwehr nicht mehr ganz so halten. Dennoch hatte der Gast in den ersten 15 Minuten nach der Halbzeit kaum Chancen. Als dann die Kräfte dann scheinbar gänzlich schwanden, kam Wacker in der 62. zum 2-1 Führungstreffer, bei dem Torhüter Wiesler einen gewaltschuss von Bonimeier in den Strafraum zurückprallen lies.
Und trotz all dem konnte Hebertsfelden weiter kontern und hatte nach toller Vorarbeit von Kagerer C durch Eder Tom den Ausgleich auf dem Fuß, doch der verzog alleine vorm Gästekeeper.
Danach hatte Burghausen noch einen Elfmeter, der verschossen wurde und konnte schließlich in der 87. zum 3-1 erhöhen.
Ein verdienter Erfolg der Burghauser, denen man anmerkte, dass sie schon etwas länger in der Vorbereitung sind, als der SVH.
Manuel Kagerer, SV Hebertsfelden am 07.07.2011 10:28 Uhr

Aufgebot

T - Wiesler, Stefan
A - Pollerspöck, Markus
A - Stallhofer, Andreas
     (46.) Baumgartner, Michael
A - Stöger, Franz
     (60.) Eder, Fabian
M - Kagerer, Christian
M - Haderer, Andreas
M - Kagerer, Manuel
     (60.) Baumgartner, Werner
M - Holzner, Franz
     (46.) Pointmayer, Andreas
M - Weisbrodt, Mischa
S - Eder, Thomas
S - Vorwallner, Michael
     (46.) Laubner, Thomas

 

 

Eine verdiente 2-3 Niederlage für schwaches SVH 

Vor allem in der ersten Halbzeit zeigte sich der Gastgeber äußerst harmlos und hatte glück in der Halbzeit nur 3-0 in Rückstand zu liegen. Insgesamt traf der SV Erlbach im gesamten Spiel noch 3 mal ans Aluminium. Erst in der zweiten Hälfte konnte der SVH mehr Druck aufbauen und den Gegner zu fehler zwingen. Und so kam man noch durch zwei Treffer von Kagerer C. nach Flanke von Baumgartner Werner und Laubner zum 2-3 Anschluss.

Aufgebot

T - Wiesler, Stefan
A - Pollerspöck, Markus
A - Stallhofer, Andreas
A - Bauer, Matthias
M - Baumgartner, Werner
M - Pointmayer, Andreas
M - Kagerer, Manuel
     (12.) Stöger, Franz
M - Holböck, Michael
     (53.) Kagerer, Christian
M - Weisbrodt, Mischa
M - Laubner, Thomas
M - Holzner, Franz
Powered By Website Baker