SV Hebertsfelden

Dritte Niederlage in Serie

dritte Niederlage und Blick nach unten Hebertsfelden kann nicht mehr an die tollen Leistung der letzten Spiele anknüpfen. Hatte man im Frühjahr teilweise sehr gut und fast jedes Spiel souverän gewinnen können, so hatte man mit Beginn der neuen Spielzeit des öfteren schon Glück das eine oder andere Spiel auch gewonnen zu haben. Dieses Glück fehlt jetzt, um vielleicht auch mal wieder was aus einem Spiel mit nehmen zu können. Bereits im dritten Spiel in Folge verlor der SVH auch verdient. Der FC Salzweg zeigte sich bissiger, spritziger und auch laufstärker als der Gast. Hebertsfelden kam dennoch zu einer guten Möglichkeit, die Kagerer C. zur Hebertsfeldener Führung hätte nützen können. Doch er verzog denkbar knapp. Ganz anders der Gastgeber, der gut kombinierte und den Aushilfstorwart Eder Tom, gelernter Stürmer, beschäftigten. Dieser zunächst seine Sache gut machte und eine Ecke klärte und den Nachschuss des Abprallers vom Pfosten bravorös parierte. Nicht ganz so gut sah er beim direkten Freistoß von Sattler, der mit Vollspann abzog und Eder mit zu viel gewalt und das Glück, des auftitschenden Balles hatte, damit der Ball über die Linie rutschte. Weiter war nur Salzweg am spielen und konnte prompt mit einem Kopfball nach Freistoßflanke zur 2-0 Pausenführung verwerten. Hierbei hatte die gesamte SVH-Abwehr geschlafen, wie die gesamte erste Halbzeit.
Im zweiten Durchgang dann das selbe Bild. Auch wenn Hebertsfelden motivierter aus der Kabine kam, hatten sie nichts zu bestellen und konnten keine gefährlichen Szenen vermelden. Salzweg hingegen konnte neben anderen Möglichkeiten einen weiteren Pfostenschuss und das vorentscheidende 3-0 vermelden.
Erst als Salzweg einen Gang runter schaltete, kam auch Hebertsfelden zu Chancen. Kagerer M. tauchte einmal vorm Gästegehäuse auf vergab aber leichtfertig. Als Kagerer C. am rechten Flügel freigespielt wurde zog dieser ab und konnte den Ehrentreffer für den SVH erzielen. Der FC Salzweg kam auch nachdem Hebertsfeldener Treffer nie mehr in Bedrängnis und schaukelte am Ende auch zu zehnt den Sieg verdient ins Ziel.

 

Aufstellung:

 
 
Powered By Website Baker