SV Hebertsfelden

Zweite heimpleite bescherrt Abstiegskampf

Nach dem Spiel in Schalding und der dort gezeigten Leistung, konnte der SVH-Anhang wieder auf schönen Fußball hoffen. Leider zeigten sich die heimischen Mannen nicht viel besser als das Nasskalte Wetter, das an diesem Sonntag im Rottal herrschte.
Das Spiel verlief weitgehend im Mittelfeld und so waren Torraumszenen gegen die SpVgg aus Kirchdorf auf beiden Seiten eher Mangelware. Die erste davon hatte aber der SVH, der nach Flanke von Stöger Kagerer C. fand, dessen Schlenzer aus 13 Meter aber neben dem Kasten landete. Bis dahin hatte der SVH das Spiel im Griff. Verlor aer langsam den Faden und geriet durch die erste Chance der Gäste in Rückstand. Hartl Max kam am Sechzenereck an den Ball und Schlenzte diesen sehenswert in den langen Winkel. Bis zur Halbzeit kam der Gastgeber nicht mehr richtig auf die Füße und mit ausnahme eines Gewaltschusses von Stöger zu keiner zwingenden Tormöglichkeit. Aber zumindest stand man auch in der defensive weitgehend gut und lies außer einigen Distanzschüssen nichts anbrennen.
Im zweiten Durchgang wurde der SVH etwas stärker und war besser im Spiel. Man konnte sich auch einige kleinere Möglichkeiten herausspielen, die entweder knapp am Tor vorbei strichen, wie ein 18 m Schuss von Kagerer C., oder vom GästeTorhüter pariert wurden. Vorwallner hatte es ebenfalls aus der distanz probiert. Als dann Kirchdorf mit einem Gegenangriff in die Nähe von Neutorwart Doubek kam, hielt Kopp Petr, einer der 5 Tschechen in den Reihen von Kirchdorf einfach mal drauf und traf den Innenpfosten knapp unter der Latte. Von der sprang der Ball ins Netz. Erst jetzt wachte der SVH richtig auf und wurde gefährlicher. In der 70. Minute reklamierte der Gastgeber einen Elfmeter, da Weißbrodt bei einer Flanke gestoßen wurde. Die Chancen wurden zwingender, bis dann Kagerer C. nach einer Flanke ans Leder kommt und den Ball einköpft. Baumgartner M. hatte kurz darauf ebenfalls noch eine Kopfballmöglichkeit, die er aber ungenützt lies. Ebenso wurde ein Schuss von Holzner im Strafraum im letzten Moment geblockt.
Am Ende stand aber ein verdienter Auswärtserfolg für Kirchdorf.

Manuel Kagerer, SV Hebertsfelden am 19.09.2011 12:35 Uhr

Aufgebot

T - Doubek, Stanislav
A - Stallhofer, Andreas
A - Stöger, Franz
     (63.) Weisbrodt, Mischa
A - Pollerspöck, Markus
M - Eder, Fabian
M - Kagerer, Manuel
     (8.) Baumgartner, Michael
M - Holzner, Franz
M - Haderer, Andreas
M - Vorwallner, Michael
     (75.) Baumgartner, Werner
M - Kagerer, Christian
S - Schachtner, Konstantin

Trainer: Kagerer, Christian
Powered By Website Baker