SV Hebertsfelden
Aufwärtstrend nach 3 Spielen gestoppt 
Man erhoffte sich viel im Lager des SVH nach dem Aufwärtstrend und den bevorstehenden Gegnern, aber man konnte den SVH-Akteuren über 90. Minute keine einzige gute Phase zusprechen. Nur in der ersten Hälfte hatte Pollerspöck, Stallhofer und Eder Fabian in der defensive alles im Griff. Die 3 Möglichkeiten im ersten Durchgang wurden durch Kagerer C., Weißbrodt und vor allem von Laubner, der den Keeper bereits umkurvt hatte vergeben.
In der zweiten Hälfte dann ein ähnliches Bild. kaum Chancen auf beiden Seiten, bis Stöger Franz einen Aichaer Spieler unnötig von den Beinen holte. Den fälligen Strafstoß verwandelte Janouschek in die Mitte.
Danach konnte der SVH den Druck erhöhen. Stöger hatte nach einem Freistoß eine gute Kopfballmöglichkeit, bei der er aber knapp vorbei zielte. Dagegen machte es Weißbrodt besser und glich per Kopf in der 63. aus.
Wiederum lies der SVA nicht viel zu und kam zum glücklichen Führungsteffer. Nach einem Einwurf wie in der E-Jugend kam Janoschek an Ball und fiel zwischen 3 Hebertsfeldenern Begleitpersonen hin, doch er bekam dafür einen Freistoß, den Lang Flach auf die mitte schoß. Doubek konnte nur abklatschen und Braumandl war sehr schnell zum nachschuss parat. Hebertsfelden versuchte zur Sturmoffensive zu starten, konnte aber den Druck aufs Gästetor nicht erhöhen und kassierte nach einer Flanke, die Doubek nur abklatschen konnte den zweiten Abstauber.
Eine verdiente Niederlage für den SVH, die man sich selbst zuzuschreiben hat.
Manuel Kagerer, SV Hebertsfelden am 10.10.2011 07:43 Uhr

Aufgebot

T - Doubek, Stanislav
A - Stöger, Franz
     (77.) Eder, Thomas
A - Pollerspöck, Markus
A - Stallhofer, Andreas
M - Kagerer, Christian
M - Haderer, Andreas
M - Kagerer, Manuel
M - Holzner, Franz
M - Eder, Fabian
M - Laubner, Thomas
     (62.) Vorwallner, Michael
S - Weisbrodt, Mischa

Powered By Website Baker