SV Hebertsfelden

Hebertsfelden startet siegreich gegen starken Gegner  - SVH I : Grainet 2:1

Die Weichen für eine weitere tolle Frühjahrsrunde sind für den SVH zumindest nach dem ersten Spiel gestellt. Gegen den Tabellenzweiten zeigte man eine gute Leistung und konnte vor allem in der Deffensive überzeugen.
In der ersten Hälfte begannen beide Mannschaften sehr vorsichtig und konzentrierten sich hauptsächlich darauf nicht in Rückstand zu geraten. So waren Chancen Mangelware und bis auf Distanzschüsse aus 25m war kein Aufreger dabei. Nur Weisbrodt Mischa konnte kurz vor dem Wechsel einmal nach schöner Kombination frei aufs Tittlinger Gehäuse laufen, wurde aber am Strafraum noch eingeholt und abgegrätscht.


Nach der Halbzeit wurde dann das Spiel ansehnlicher und reicher an Torchancen. Auch wenn sich Tittling mehr Spielanteile erarbeitete kamen die Hebertsfeldener Angreifer zu besseren Möglichkeiten. Die Größte davon hatte Eder Thomas der nach einem guten Freistoß von Holzner alleine mit dem Kopf an Ersatztorwart Haim scheiterte welcher in seinem ersten Bezirksligaeinsatz gut für seine Farben hielt.


Danach konnte sich Stadler Daniel im Mittelfeld zweimal mit Glück im Pressschlag behaupten und bediente nach Doppelpass Sigl der im Fallen aus 20 Meter abzog und den Ball mit Hilfe des Innenpfostens ins Tor jagte. Damit war der FC Tittling ohne echte Tormöglichkeit in Front.
Doch der SVH wirkte nicht geschockt und erhöhte sofort den Angriffsdruck und wurde prompt belohnt. Dabei wurde Eder Tom 18 Meter vorm Tor getroffen und holte damit einen Freistoß heraus, den Kagerer C. im langen Winkel zum Ausgleich versenkte.


Nach dem Ausgleich brannten dem Tittlinger Shootingstar Mader die Sicherungen durch und er hatte Glück, dass der gute Schiedsrichter nur die Ampelkarte zeigte. Aus dem Freistoß des Fouls zur roten Karte entstand dann der 2-1 Siegtreffer. Haderer spielte einen weiten Ball vor den Strafraum. Kagerer M. verlängerte auf Eder, der sich gegen 2 Abwehrspieler durchsetzte und eiskalt aus 14 Meter ins kurze Eck abzog.
Danach spielte der SVH weiter aus einer guten Abwehr sicher und schnell nach vorne, so dass der FC Tittling zu keiner Möglichkeit kam und selbst noch nach Flanke des eingewchselten Maier Manuels auf den ebenfalls eingewechselten Vorwallner die große Chance zum 3-1 hatte(83.)
Am Ende stand ein verdienter Sieg gegen Verletzungsgeschwächte Gäste aus Tittling, die bestimmt weiterhin um die Meisterschaft mitspielen können.

Manuel Kagerer, SV Hebertsfelden am 27.03.2012 14:35 Uhr

 

Powered By Website Baker