SV Hebertsfelden

Jahreshauptversammlung des SV Hebertsfelden  am 19.03.2011:

SV ehrt verdiente Mitglieder – Fußballer weiter sportlich
im Aufwind – Nachwuchsarbeit trägt Früchte
Seniorenfussballer: Bezirksliga-Aufstieg ist größter sportlicher Erfolg der Vereinsgeschichte /
Ehrennadeln für besondere Vereinstreue – Hahn Herbert wird zum Ehrenmitglied ernannt
 
Hebertsfelden.
Im  gut gefüllten Vereinslokal Stangl-Bräu konnte Vorsitzender Alexander Seiler neben den geladenen
Ehrengästen den 1. Bürgermeister der Gemeinde Karl Hendlmeier,  Ehrenvorstand Günter Maurer,
das langjährige Mitglied, Kreisrat und 3. Bürgermeister der Stadt Pfarrkirchen Kurt Vallee´, Bezirks- und Gemeinderat Dr. Franz Lichtnecker und den Fan-Club-Vorstand Thomas Göllinger begrüßen.
 
In seinem Grußwort würdigte Bgm. Karl Hendlmeier die  hervorragende Nachwuchsarbeit im Gesamt-
verein und bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit der Vereinsspitze. An der Sportanlage
wurde erst kürzlich eine neue Heizungsanlage mit deutlich höherer Heißwasserkapazität eingebaut. Desweiteren ist in diesem Jahr ein Anbau an das Gebäude am Hauptplatz geplant. Hier werden zwei weitere Umkleide- und Duschkabinen errichtet. Dies ist unbedingt notwendig, da sich mit dem Nachbarverein SC Gollerbach insgesamt 12 Herren- und Damenmannschaften im Fußball-Spielbetrieb befinden. Zusätzlich nutzt auch die Sparte Tennis das Gebäude. Die Kosten hierfür übernimmt die Gemeinde, die Arbeiten sollen von Mitgliedern der Ortvereine ausgeführt werden.
Im nächsten Jahr soll für die Sparte Stockschützen eine überdachte Asphaltanlage erstellt werden, Gespräche hierfür laufen bereits.
 
Zu Beginn der Veranstaltung gedachten die Anwesenden den aus ihren Reihen kürzlich verstorbenen
Mitgliedern Rosmarie Raffner und Anni Binderberger in einer Schweigeminute.
 
In seinem Überblick über die wesentlichen Ereignisse im Gesamtverein sprach der Vorsitzende
von einer konstanten Mitgliederentwicklung. Der Verein verzeichnet insgesamt 700 Mitglieder,
davon 177 Kinder und 58 Jugendliche, und damit exakt genauso viele wie im Vorjahr.
Im Herbst des vergangenen Jahres wurde ein Antrag bei der Gemeinde auf Errichtung von drei
Stockschützenbahnen gestellt, da der Fortbestand der Bahnen am Gelände der Fam. Kienböck
in naher Zukunft nicht mehr gewährleistet ist.
In gesellschaftlicher Hinsicht waren das Dorfplatzfest (findet heuer am 18. Juni statt), die
Warenversteigerung (mit neuem Rekordergebnis) und die Teilnahme mit einem Verkaufsstand am Christkindlmarkt die nennenswerten Eckpunkte.
Die Finanzlage ist durchwegs positiv zu bewerten, so konnte das Vereinsvermögen deutlich verbessert
werden.
Erfreulich hat sich auch das Bild der Homepage des SV entwickelt. Die Seite ist gut frequentiert. Ein
besonderer Dank geht hier an den zweiten Vorsitzenden Andreas Seltsam, der für die Pflege
verantwortlich zeigt.
 
 
 
In der Sparte Fußball errangen die Seniorenfußballer sensationell den Meistertitel in
der Kreisliga Passau und damit den Aufstieg in die Bezirksliga. Als Väter des Erfolges können hier
Spieltrainer Christian Kagerer und Co-Trainer Alfred Schandl genannt werden. Der wieder ins Amt
des Spielleiters rückgekehrte Alois Göllinger betonte, dass die langfristig kontinuierliche
und solide Jugendarbeit sich nun auswirke. Günter Maurer konnte als übergeordneter Spielleiter
für Senioren- und Juniorenbereich gewonnen werden.
In der Hallensaison konnte man erstmals den Titel des Landkreismeisters erringen. Im Toto-Pokal
konnte man auf eigener Anlage das Endspiel gegen den 1. FC Passau bestreiten (0:2 Niederlage),
nachdem zuvor so namhafte Konkurrenten wie ASC Simbach/Inn oder der FC Vilshofen das
Nachsehen hatten.
In der laufenden Bezirksliga-Saison belegt man einen beachtlichen 8. Tabellenrang, im Hinblick auf den Klassenerhalt darf man also optimistisch sein.
 
Die zweite Mannschaft wurde für den Spielbetrieb in der A-Klasse angemeldet und belegt dort
derzeit den dritten Tabellenrang, den Aufstieg in die Kreisklasse hat man noch nicht aus den
Augen verloren. Als Trainer fungiert Norbert Haselsteiner, neuer Spielleiter der Reservemannschaft
ist Matthias Damböck, der Florian Aigner ersetzt.
 
Die Achillesferse in der Fußballabteilung ist der AH-Bereich. Für 2011 gibt es keinen Spielbetrieb mehr,
da kein Interesse und auch kein Abteilungsleiter vorhanden ist.
 
Ein großer Dank gilt auch der professionellen medizinischen Betreuung durch Peter Rinke.
Neuer Platzwart-Chef ist seit ca. 1 Jahr Adi Ries, der zusammen mit Karl Dietmannsberger die
Plätze in Schuß hält.
 
Junioren-Spielleiter Egon Thallinger bewertet den Zulauf in den untersten Jahrgängen als äusserst
positiv, dies lasse für die Zukunft einiges erwarten. Sportlich herauszuheben sind die Erfolge der
jüngsten Mannschaften in der Halle mit dem Erringen der Landkreismeisterschaft. Leider gibt es
aber in den vergangenen Jahren einen Spielerschwund im Alter ab 14 Jahren, so dass keine
B-Jugend für den Spielbetrieb angemeldet werden konnte.
 
In der Abteilung Tennis war die Beach-Party wieder der gesellschaftliche Höhepunkt, leider diesmal
von ungünstigen Witterungsverhältnissen geplagt.
40 Kinder bis 18 Jahre sind im Einsatz, erklärte Spartenleiter Markus Pollerspöck. Erstmals beteiligen
sich drei Herrenmannschaften am aktiven Spielbetrieb, wobei die 1. Mannschaft den 2. Platz in
der Bezirksklasse belegt. Die Damen-Mannschaft musste leider aufgelöst werden. In der Jugend
errang Mischa Weißbrodt erneut den Landkreismeister-Titel.
Die Funktion des Platzwartes übernimmt das Urgestein und der noch als aktiver Spieler tätige und
in vielen Funktionen eingebundene Reinhard Prinz.
 
Die Abteilung Gymnastik besteht gem. Spartenleiterin Marille Iretzberger aus 278 Mitgliedern,
davon 121 Kinder und Jugendliche. Übungsstunden werden in den Bereichen Aerobic,
Step-Aerobic, Body-Workout und Kinderturnen angeboten. Elfriede Kremsreiter (Kinderturnen)
 
Schied nach sehr langjähriger und äußerst engagierter Tätigkeit aus dem Team der Übungsleiterinnen aus.
 
49 Mitglieder zählt die Sparte Stockschiessen. Die von Werner Attenberger geleitete Sparte
schiesst auf Asphalt in der Bezirksoberliga, auf Eis konnte die Klasse aufgrund einer Entscheidung
am grünen Tisch nicht gehalten werden: durch eine Disqualifikation wg. einer nicht mehr
zugelassenen Stockplatte musste die Mannschaft in die Kreisliga absteigen.
 
Das Nordic-Walking-Training unter Egon Thallinger findet regelmäßig mit 10 bis 12
Beteiligten statt. Höhepunkt ist die Teilnahme an den Marathons am Arber und in Bad Griesbach.
 
Die Vereinszeitschrift „Sport-Echo“ erschien im abgelaufenen Jahr mit 8 Ausgaben a` 80 Auflagen.
Darin beteiligt sind 26 Werbepartner. Michael Baumgartner legt sein Amt als Redaktionschef
nieder, ein Nachfolger wurde noch nicht gefunden.
 
Zum Abschluß der Veranstaltung wurden Ehrungen für langjährige und verdiente Mitglieder
durchgeführt.
Zum Ehrenmitglied wurde Herbert Hahn ernannt.
Die Goldene Ehrennadel erhielten:  Doris Blaschke, Katharina Blaschke, Irmgard Huber,
Lydia Neumeier, Adolf Ries, Johann Schneider, Erika Unterhuber;
Die Silberne Ehrennadel für: Elisabeth Aigner, Matthias Bauer, Andrea Bittner, Michael Blaschke,
Stephan Brunner, Olga Dietmannsberger, Daniel Eder, Fabian Eder, Thomas Eder, Stephan
Friedlmeier, Christine Hein, Berta Holzner, Christian Kapfhammer, Monika Koppermüller,
Thomas Laubner, Dr. Franz Lichtnecker, Marianne Lichtnecker, Andreas Lindner, Josef Maier,
Renate Obermeier, Maria Rothlehner, Simone Schönhütl, Johanna Stöger, Klaus Stummer,
Christa Weber, Johann Weilnhammer, Annemarie Weiß, Kristina Weißbrodt, Florian Weißhartinger,
Ute Wiesböck, Johanna Wirth, Christian Zellhuber;
 
Bild: Ehrung der bei der Versammlung Anwesenden
 
 
Stehend von links:
Fritz Huber (1. Schriftführer), Alexander Seiler (1. Vorstand), Andreas Seltsam (2. Vorstand),
Dr. Franz Lichtnecker, Marianne Lichtnecker, Fabian Eder, Thomas Laubner, Adi Ries, Simone
Schönhütl, Thomas Eder, Matthias Bauer, Stephan Friedlmeier, Johann Schneider, Michael
Blaschke, Anneliese Thallinger (3. Vorstand), Bgm. Karl Hendlmeier;
Sitzend von links:
Elisabeth Aigner, Erika Unterhuber, Doris Blaschke, Ute Wiesböck, Monika Koppermüller;
 
 
J. Schönhütl
SV Hebertsfelden
2. Schriftführer
Powered By Website Baker